Letztlich geht es um Verteilung

Interview mit Daniel Weber, seit August neuer Leiter des Geschäftsbereichs Migration und Gleichgerechtigung, zur den aktuellen Entwicklungen der gewerkschaftlichen Migrationsdebatte.

Mehr

Foto: Istock / Yuri

Mitmachen: Train the Trainer Seminar

Zurück gehaltene Löhne, Arbeitszeiten bis zu 24 Stunden, Unterkunft in Baracken - aus fast allen Branchen mehren sich Berichte über Ausbeutung insbesondere von Beschäftigten aus anderen europäischen Ländern.

Wie das Thema in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit aufgegriffen werden kann - dazu mehr in unserem Train-the-Trainer Seminar Faire Mobilität

Foto: © Herby (Herbert) Me – Fotolia.com

Gute Praxis

Handlungsansätze und Praxisbeispiele aus Betrieben und Verwaltungen zur Integration von Beschäftigten mit Migrationshintergrund zeigt die aktuell bei der Hans Böckler Stiftung erschienen Broschüre in der Reihe "Kurzauswertungen - Betriebs- und Dienstvereinbarungen"

zur Broschüre

Foto: © Ashley van Dyck - Fotolia.com

Arbeitsrechte lassen sich nicht teilen...

... sagt Frank Bsirske in seinem Kommentar im Forum Migration. Er sieht Gewerkschaften vor der Herausforderung, auf die Einhaltung grundlegender Arbeits- und Menschenrechte für alle Beschäftigten zu drängen – unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus und der Dauer ihren Aufenthalts. 

Zum Kommentar

Foto: © ver.di

An der Grenze zur Sklaverei

In Branchen wie dem Hotel- oder Baugewerbe werden Arbeitskräfte in der EU häufig besonders schwer ausgebeutet. Teils arbeiten sie für Löhne von nur einem Euro pro Stunde, mehr als zwölf Stunden am Tag oder sieben Tage in der Woche. Das ergab eine neue Studie der EU-Grundrechteagentur. 

Mehr

Foto: © Detchart Sukchit / Shutterstock

Flucht. Asyl. Menschenwürde.

Die frisch erschiene Handreichung des DGB zur Situation von Flüchtlingen in Deutschland. Mit Informationen zur Rechtslage zum Arbeitsmarktzugang von Flüchtlingen.

Mehr

Foto: © spuno - Fotolia.com

Merkblätter für Betriebsräte und Personalräte

Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen - hinter dieser scheinbaren Worthülse verbergen sich konkrete Chancen für Kolleginnen und Kollegen. Wie Betriebs- und Personalräte Beschäftigte bei der Anerkennung unterstützen können, verraten die Merkblätter zum Thema Anerkennung.

Zu den Merkblättern

Foto: © storm - Fotolia.com

Aus Angst vor dem "Unterschied"

Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund haben es schwer, eine Lehrstelle zu finden. Nach eine aktuellen Studie hat bisher nur jede siebte Ausbildungsbetrieb einen Auszbildenenden mit Migrationshintergrund eingestellt.

Mehr

Foto: © Tasha - Fotolia.com

Richtlinie 2001/19/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Mai 2001

EU-Richtlinien zur Beruflichen Bildung

Erstellt im Rahmen von: Koordinationsstelle zur Förderung der beruflichen Bildung der italienischen Migrantinnen und Migranten in NRW

I
(Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte)

RICHTLINIE 2001/19/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 14. Mai 2001
zur Änderung der Richtlinien 89/48/EWG und 92/51/EWG des Rates über eine allgemeine Regelung zur Anerkennung beruflicher Befähigungsnachweise und der Richtlinien 77/452/EWG, 77/453/EWG, 78/686/EWG, 78/687/EWG, 78/1026/EWG, 78/1027/EWG, 80/154/EWG, 80/155/EWG, 85/384/EWG, 85/432/EWG, 85/433/EWG und 93/16/EWG des Rates über die Tätigkeiten der Krankenschwester und des Krankenpflegers, die für die allgemeine Pflege verantwortlich sind, des Zahnarztes, des Tierarztes, der Hebamme, des Architekten, des Apothekers und des Arztes
(Text von Bedeutung für den EWR)

DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION
gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft, insbesondere auf Artikel 40, Artikel 47 Absatz 1 und Absatz 2 Sätze 1 und 3 und Artikel 55,

auf Vorschlag der Kommission,

nach Stellungnahme des Wirtschafts- und Sozialausschusses,

gemäß dem Verfahren des Artikels 251 des Vertrags,

aufgrund des vom Vermittlungsausschuss am 15. Januar 2001 gebilligten Entwurfs,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) Am 16. Februar 1996 übermittelte die Kommission dem Europäischen Parlament und dem Rat ihren Bericht über den Stand der Anwendung der allgemeinen Regelung zur Anerkennung der Hochschuldiplome gemäß Artikel 13 der Richtlinie 89/48/EWG des Rates vom 21. Dezember 1988 über eine allgemeine Regelung zur Anerkennung der Hochschuldiplome, die eine mindestens dreijährige Berufsausbildung abschließen. In diesem Bericht hat sich die Kommission verpflichtet, zu prüfen, ob in die genannte Richtlinie die Verpflichtung aufgenommen werden kann, dass bei der Prüfung eines Anerkennungsantrags die im Anschluss an den Erwerb des Diploms erworbene Erfahrung berücksichtigt werden muss, ob der Begriff der reglementierten Ausbildung eingeführt werden kann und wie die Rolle der durch Artikel 9 Absatz der Richtlinie 89/48/EWG geschaffenen Koordinierungsgruppe ausgestaltet werden müsste, damit eine einheitlichere Anwendung und Auslegung der Richtlinie gewährleistet wird.

(2) Der Begriff der reglementierten Ausbildung, der in der Richtlinie 92/51/EWG des Rates vom 18. Juni 1992 über eine zweite allgemeine Regelung zur Anerkennung beruflicher Befähigungsnachweise in Ergänzung zur Richtlinie 89/48/EWG eingeführt wurde, sollte auf die erste allgemeine Regelung ausgedehnt werden und diese nach den gleichen Grundsätzen gestalten und mit den gleichen Regeln ausstatten; die beiden Richtlinien werden nachstehend zusammen Richtlinien über die allgemeine Regelung genannt. Die Wahl der Mittel zur Definition von Berufen, die einer reglementierten Ausbildung unterliegen, sollte den einzelnen Mitgliedstaaten überlassen bleiben.

(3) Die Richtlinien über die allgemeine Regelung gestatten es dem Aufnahmemitgliedstaat, unter bestimmten Voraussetzungen vom Antragsteller Ausgleichsmaßnahmen zu verlangen, insbesondere wenn sich seine bisherige Ausbildung auf theoretische und/oder praktische Fachgebiete bezieht, die sich wesentlich von denen unterscheiden, die von dem Diplom abgedeckt werden, das in dem Aufnahmemitgliedstaat vorgeschrieben ist. Gemäß den Artikeln 39 und 43 des Vertrags in der Auslegung durch den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften muss der Aufnahmemitgliedstaat beurteilen, ob die in praktischer Erfahrung erworbenen Kenntnisse für den Nachweis des Erwerbs der fehlenden Kenntnisse ausreichen. Aus Gründen der Klarheit und der Rechtssicherheit gegenüber dem Bürger, der seinen Beruf in einem anderen Mitgliedstaat ausüben möchte, ist es wünschenswert, in die Richtlinien über die allgemeine Regelung die Verpflichtung aufzunehmen, dass der Aufnahmemitgliedstaat zu prüfen hat, ob die Berufserfahrung, die der Antragsteller im Anschluss an den Erwerb der von ihm vorgelegten beruflichen Befähigungsnachweis(e) erworben hat, die oben genannten Bereiche abdeckt.

(4) Das in den Richtlinien über die allgemeine Regelung vorgesehene Koordinierungsverfahren sollte verbessert und vereinfacht werden, indem die Koordinatorengruppe die Möglichkeit erhält, Stellungnahmen zu Fragen der praktischen Anwendung der allgemeinen Regelung, die ihr von der Kommission vorgelegt werden, abzugeben und diese Stellungnahmen zu veröffentlichen.

(5) In ihrer Mitteilung an den Rat und das Europäische Parlament über die SLIM-Initiative hat sich die Kommission verpflichtet, Vorschläge dafür zu unterbreiten, wie die Listen der automatisch anerkennbaren Berufsabschlüsse leichter aktualisiert werden können. Die Richtlinie 93/16/EWG des Rates vom 5. April 1993 zur Erleichterung der Freizügigkeit für Ärzte und zur gegenseitigen Anerkennung ihrer Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise enthält ein einfaches Verfahren für die Anerkennung der Befähigungsnachweise des praktischen Arztes. Die Erfahrung zeigt, dass dieses Verfahren eine ausreichende Rechtssicherheit bietet. Es ist daher wünschenswert, dieses Verfahren auf Befähigungsnachweise der Krankenschwester und des Krankenpflegers, die für die allgemeine Pflege verantwortlich sind, des Zahnarztes, des Tierarztes, der Hebamme, des Apothekers und des Arztes gemäß den Richtlinien 77/452/EWG, 77/453/EWG, 78/686/EWG 78/687/EWG, 78/1026/EWG, 78/1027/EWG, 80/154/EWG, 80/155/EWG, 85/432/EWG, 85/433/EWG bzw. 93/16/EWG des Rates zu erweitern; diese Richtlinien werden nachstehend sektorale Richtlinien genannt.

(6) Nach der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Gemeinschaften sind die Mitgliedstaaten nicht verpflichtet, Diplome, Prüfungszeugnisse oder sonstige Befähigungsnachweise anzuerkennen, die sich nicht auf eine in einem Mitgliedstaat der Gemeinschaft erworbene Ausbildung beziehen. Die Mitgliedstaaten sollten jedoch die von der betreffenden Person in einem anderen Mitgliedstaat erworbene Berufserfahrung berücksichtigen. Es sollte daher in den sektoralen Richtlinien vorgesehen werden, dass die Anerkennung der in einem Drittstaat ausgestellten Diplome, Prüfungszeugnisse oder sonstigen Befähigungsnachweise, die eine Ausbildung zur Krankenschwester/zum Krankenpfleger, die/der für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, zum Zahnarzt, zum Tierarzt, zur Hebamme, zum Architekten, zum Apotheker oder zum Arzt abschließen, durch einen Mitgliedstaat und die von der betreffenden Person in einem Mitgliedstaat erworbene Berufserfahrung ein gemeinschaftsrelevantes Element darstellen, das die anderen Mitgliedstaaten prüfen sollten.

(7) Für die Entscheidungen der Mitgliedstaaten über Anträge auf die Anerkennung von in einem Drittstaat ausgestellten Diplomen, Prüfungszeugnissen oder sonstigen Befähigungsnachweisen der Krankenschwester/des Krankenpflegers, die/der für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, des Zahnarztes, des Tierarztes, der Hebamme, des Architekten, des Apothekers oder des Arztes sollte eine Frist gesetzt werden.

(8) Lebensbegleitendes Lernen ist angesichts des rasch fortschreitenden technischen und wissenschaftlichen Fortschritts im Bereich der Medizin besonders wichtig. Es bleibt den Mitgliedstaaten überlassen, wie sie nach Ende der Ausbildung durch geeignete Fortbildung sicherstellen, dass Ärzte in ihren Kenntnissen am medizinischen Fortschritt teilhaben. Das derzeitige System der gegenseitigen Anerkennung beruflicher Befähigungsnachweise bleibt unverändert.

(9) Im Falle der Ablehnung oder des Nichtergehens einer Entscheidung innerhalb der vorgeschriebenen Frist müssen innerstaatliche Rechtsbehelfe eingelegt werden können. Solche Entscheidungen der Mitgliedstaaten auf dem Gebiet der Anerkennung der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise der Krankenschwester/des Krankenpflegers, die/der für die allgemeine Pflege verantwortlich ist, des Zahnarztes, des Tierarztes, der Hebamme, des Architekten, des Apothekers oder des Arztes müssen begründet werden. Im Falle der Anerkennung eines Diploms, Prüfungszeugnisses oder sonstigen Befähigungsnachweises sollte es dem Mitgliedstaat freistehen, seine Entscheidung zu begründen oder nicht.

(10) Aus Gründen der Billigkeit sollten Übergangslösungen für diejenigen Zahnärzte vorgesehen werden, die Inhaber von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen in Medizin sind, die in Italien ausgestellt wurden und medizinische Ausbildungen abschließen, die nach dem in Artikel 19 der Richtlinie 78/686/EWG festgesetzten Stichtag aufgenommen wurden.

(11) In Artikel 15 der Richtlinie 85/384/EWG ist eine Abweichung für eine Übergangszeit vorgesehen, die inzwischen abgelaufen ist; diese Bestimmung sollte aufgehoben werden.

(12) In Artikel 24 der Richtlinie 85/384/EWG sollte eine klare Unterscheidung getroffen werden zwischen den Formalitäten, die im Falle der Niederlassung verlangt werden, und denjenigen, die es bei der Erbringung von Dienstleistungen zu erfüllen gilt, um den freien Dienstleistungsverkehr der Architekten zu erleichtern.

(13) Aus Gründen der Gleichbehandlung müssen Übergangsmaßnahmen zugunsten bestimmter Inhaber von in Italien ausgestellten Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen für Tätigkeiten im pharmazeutischen Bereich vorgesehen werden, deren Ausbildungsgänge nicht in vollem Umfang mit der Richtlinie 85/432/EWG im Einklang stehen.

(14) Es ist wünschenswert, die Tragweite der gegenseitigen Anerkennung der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im pharmazeutischen Bereich dahin gehend zu erweitern, dass sie die tatsächliche Ausübung des Rechts auf Niederlassungsfreiheit zwischen Griechenland und den anderen Mitgliedstaaten erleichtert. Die in Artikel 3 der Richtlinie 85/433/EWG vorgesehene Ausnahmeregelung sollte daher aufgehoben werden.

(15) In ihrem Bericht über die spezifische Ausbildung in der Allgemeinmedizin gemäß Titel IV der Richtlinie 93/16/EWG hat die Kommission empfohlen, die Bestimmungen über die Teilzeitausbildung in der Allgemeinmedizin an die für alle anderen medizinischen Fachausbildungen geltenden Bestimmungen anzugleichen.

(16) Es empfiehlt sich, die Richtlinien über die allgemeine Regelung und die sektoralen Richtlinien zu ändern -

HABEN FOLGENDE RICHTLINIE ERLASSEN:

ABSCHNITT 1
ÄNDERUNGEN DER RICHTLINIEN ÜBER DIE ALLGEMEINE REGELUNG

Artikel 1
Die Richtlinie 89/48/EWG wird wie folgt geändert:

1. Artikel 1 wird wie folgt geändert:
a) (betrifft nicht die deutsche Fassung)
b) Folgender Buchstabe wird eingefügt: d a) als reglementierte Ausbildung jede Ausbildung, die unmittelbar auf die Ausübung eines bestimmten Berufs gerichtet ist und die aus einem mindestens dreijährigen Studium oder einem dieser Dauer entsprechenden Teilzeitstudium an einer Universität oder Hochschule oder einer anderen Ausbildungseinrichtung mit gleichwertigem Niveau und gegebenenfalls einer bzw. einem über das Studium hinaus erforderlichen Berufsausbildung, Berufspraktikum oder Berufspraxis besteht; die Struktur und das Niveau der Berufsausbildung, des Berufspraktikums oder der Berufspraxis sind in den Rechts- und Verwaltungsvorschriften dieses Mitgliedstaats festgelegt oder werden von der zu diesem Zweck bestimmten Stelle kontrolliert bzw. genehmigt;
2. In Artikel 3 Buchstabe b wird nach Unterabsatz 1 folgender Unterabsatz eingefügt: Die zweijährige Berufserfahrung nach Unterabsatz 1 darf jedoch nicht verlangt werden, wenn der oder die unter diesem Buchstaben genannte(n) Ausbildungsnachweis(e) des Antragstellers den Abschluss einer reglementierten Ausbildung bestätigen.
3. In Artikel 4 Absatz 1 Buchstabe b wird nach Unterabsatz 1 der folgende Unterabsatz eingefügt: Beabsichtigt der Aufnahmemitgliedstaat, vom Antragsteller zu verlangen, dass er einen Anpassungslehrgang absolviert oder eine Eignungsprüfung ablegt, so muss er zuvor überprüfen, ob die vom Antragsteller während seiner Berufserfahrung erworbenen Kenntnisse die wesentlichen Unterschiede, auf die in Unterabsatz 1 Bezug genommen wird, ganz oder teilweise abdecken.
4. Dem Artikel 6 werden folgende Absätze angefügt:
(5) Wird im Aufnahmemitgliedstaat für die Aufnahme oder die Ausübung eines reglementierten Berufs ein Nachweis über die finanzielle Leistungsfähigkeit verlangt, so erkennt dieser Staat entsprechende Bescheinigungen von Banken des Heimat- oder Herkunftsmitgliedstaats als gleichwertig mit den in seinem Hoheitsgebiet ausgestellten Bescheinigungen an.
(6) Verlangt die zuständige Stelle eines Aufnahmemitgliedstaats von den Staatsangehörigen dieses Staates für die Aufnahme oder die Ausübung eines reglementierten Berufs den Nachweis, dass sie einer Berufshaftpflichtversicherung angeschlossen sind, so erkennt dieser Staat die von den Versicherungsunternehmen der anderen Mitgliedstaaten ausgestellten Bescheinigungen als gleichwertig mit den in seinem Hoheitsgebiet ausgestellten Bescheinigungen an. Aus den Bescheinigungen muss hervorgehen, dass die Versicherung in Bezug auf Deckungsbedingungen und -umfang den im Aufnahmemitgliedstaat geltenden Rechtsund Verwaltungsvorschriften genügt. Die Bescheinigungen dürfen bei ihrer Vorlage nicht älter als drei Monate sein.
5. In Artikel 9 Absatz 2 erhält der erste Gedankenstrich von Unterabsatz 2 folgende Fassung: die Durchführung dieser Richtlinie zu erleichtern, insbesondere durch die Annahme und Veröffentlichung von Stellungnahmen zu den Fragen, die ihr von der Kommission vorgelegt werden;.

Artikel 2
Die Richtlinie 92/51/EWG wird wie folgt geändert:

1. In Artikel 4 Absatz 1 Buchstabe b wird nach Unterabsatz 1 der folgende Unterabsatz eingefügt: Beabsichtigt der Aufnahmemitgliedstaat, vom Antragsteller zu verlangen, dass er einen Anpassungslehrgang absolviert oder eine Eignungsprüfung ablegt, so muss er zuvor überprüfen, ob die vom Antragsteller während seiner Berufserfahrung erworbenen Kenntnisse die wesentlichen Unterschiede, auf die in Unterabsatz 1 Bezug genommen wird, ganz oder teilweise abdecken.
2. In Artikel 5 wird nach Absatz 2 der folgende Absatz eingefügt: Beabsichtigt der Aufnahmemitgliedstaat, vom Antragsteller zu verlangen, dass er einen Anpassungslehrgang absolviert oder eine Eignungsprüfung ablegt, so muss er zuvor überprüfen, ob die vom Antragsteller während seiner Berufserfahrung erworbenen Kenntnisse die wesentlichen Unterschiede zwischen dem Diplom und dem Prüfungszeugnis ganz oder teilweise abdecken.
3. In Artikel 7 Buchstabe a wird nach Unterabsatz 1 der folgende Unterabsatz eingefügt: Beabsichtigt der Aufnahmemitgliedstaat, vom Antragsteller zu verlangen, dass er einen Anpassungslehrgang absolviert oder eine Eignungsprüfung ablegt, so muss er zuvor überprüfen, ob die vom Antragsteller während seiner Berufserfahrung erworbenen Kenntnisse die wesentlichen Unterschiede, auf die in Unterabsatz 1 Bezug genommen wird, ganz oder teilweise abdecken.
4. Dem Artikel 10 werden folgende Absätze angefügt:
(5) Wird im Aufnahmemitgliedstaat für die Aufnahme oder die Ausübung eines reglementierten Berufs ein Nachweis über die finanzielle Leistungsfähigkeit verlangt, so erkennt dieser Staat entsprechende Bescheinigungen von Banken des Heimat- oder Herkunftsmitgliedstaats als gleichwertig mit den in seinem Hoheitsgebiet ausgestellten Bescheinigungen an.
(6) Verlangt die zuständige Stelle eines Aufnahmemitgliedstaats von den Staatsangehörigen dieses Staates für die Aufnahme oder die Ausübung eines reglementierten Berufs den Nachweis, dass sie einer Berufshaftpflichtversicherung angeschlossen sind, so erkennt dieser Staat die von den Versicherungsunternehmen der anderen Mitgliedstaaten ausgestellten Bescheinigungen als gleichwertig mit den in seinem Hoheitsgebiet ausgestellten Bescheinigungen an. Aus den Bescheinigungen muss hervorgehen, dass die Versicherung in Bezug auf Deckungsbedingungen und -umfang den im Aufnahmemitgliedstaat geltenden Rechtsund Verwaltungsvorschriften genügt. Die Bescheinigungen dürfen bei ihrer Vorlage nicht älter als drei Monate sein.
5. In Artikel 13 Absatz 2 erhält der erste Gedankenstrich des zweiten Unterabsatzes folgende Fassung: die Durchführung dieser Richtlinie zu erleichtern, insbesondere durch die Annahme und Veröffentlichung von Stellungnahmen zu den Fragen, die ihr von der Kommission vorgelegt werden,.
6. Dem Artikel 15 wird folgender Absatz angefügt:
(8) Die gemäß dem oben genannten Verfahren vorgenommenen Änderungen der Verzeichnisse der Ausbildungsgänge in den Anhängen C und D gelten unmittelbar ab dem von der Kommission festgesetzten Zeitpunkt.

ABSCHNITT 2
ÄNDERUNGEN DER SEKTORALEN RICHTLINIEN

Abschnitt 2. 1
Krankenschwester und Krankenpfleger, die für die allgemeine Pflege verantwortlich sind

Artikel 3
Die Richtlinie 77/452/EWG wird wie folgt geändert:

1. (betrifft nur die griechische Fassung)
2. In Artikel 2 wird der Ausdruck "in Artikel 3 aufgeführten" durch den Ausdruck "im Anhang aufgeführten" ersetzt.
3. Artikel 3 wird gestrichen.
4. Die Verweisungen auf Artikel 3 sind als Verweisungen auf den Anhang zu verstehen.
5. (betrifft nur die griechische Fassung)
6. Folgende Artikel werden eingefügt:
Artikel 18a Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission die Rechtsund Verwaltungsvorschriften mit, die sie bezüglich der Ausstellung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie erlassen. Die Kommission sorgt für die ordnungsgemäße Veröffentlichung der von den Mitgliedstaaten angenommenen Bezeichnungen der betreffenden Ausbildungsnachweise sowie gegebenenfalls der betreffenden Berufsbezeichnungen im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften.
Artikel 18b Jeder Mitgliedstaat erkennt in Bezug auf Staatsangehörige der Mitgliedstaaten, deren Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie nicht mit den für den betreffenden Mitgliedstaat in dieser Richtlinie aufgeführten Ausbildungsbezeichnungen übereinstimmen, die von diesen Mitgliedstaaten ausgestellten Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise als ausreichenden Nachweis an, wenn sie mit einer Bescheinigung ihrer zuständigen Behörden oder Einrichtungen versehen sind. Aus dieser Bescheinigung muss hervorgehen, dass die betreffenden Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise eine Ausbildung entsprechend den Bestimmungen dieser Richtlinie abschließen und von dem ausstellenden Mitgliedstaat mit denjenigen Befähigungsnachweisen gleichgestellt werden, deren Ausbildungsbezeichnungen in dieser Richtlinie aufgeführt sind.
Artikel 18c Die Mitgliedstaaten prüfen die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie, die die betreffende Person außerhalb der Europäischen Union erworben hat, sofern diese Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise bereits in einem Mitgliedstaat anerkannt worden sind, sowie die in einem Mitgliedstaat absolvierten Ausbildungsgänge und/oder die dort erworbene Berufserfahrung. Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von drei Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht.
Artikel 18d Ablehnende Entscheidungen der Mitgliedstaaten über Anträge auf Anerkennung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie müssen ordnungsgemäß begründet werden. Der Antragsteller hat das Recht, solche Entscheidungen durch Einlegung eines Rechtsbehelfs nach innerstaatlichem Recht anzufechten. Dieses Recht steht ihm auch zu, wenn innerhalb der vorgeschriebenen Frist keine Entscheidung ergeht.
7. Der Anhang in Anhang I der vorliegenden Richtlinie wird angefügt.

Artikel 4
In Artikel 1 Absatz 1 der Richtlinie 77/453/EWG wird der Ausdruck "in Artikel 3 der Richtlinie 77/452/EWG aufgeführten" durch den Ausdruck ""im Anhang der Richtlinie 77/452/EWG aufgeführten" ersetzt.

Abschnitt
2. 2 Zahnärzte

Artikel 5
Die Richtlinie 78/686/EWG wird wie folgt geändert:

1. In Artikel 2 wird der Ausdruck in Artikel 3 aufgeführten durch den Ausdruck in Anhang A aufgeführten ersetzt.

2.
Artikel 3 wird gestrichen.

3.
Der Titel von Kapitel III erhält folgenden Wortlaut: Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstige Befähigungsnachweise des Fachzahnarztes.

4.
Artikel 4 erhält folgende Fassung: Artikel 4 Jeder Mitgliedstaat, in dem einschlägige Rechts- und Verwaltungsvorschriften bestehen, erkennt die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise für Kieferorthopäden und Zahnärzte für Oralchirurgie/Mundchirurgie, die von anderen Mitgliedstaaten Staatsangehörigen der Mitgliedstaaten nach den Artikeln 2 und 3 der Richtlinie 78/687/EWG ausgestellt werden und die in Anhang B aufgeführt sind, an und verleiht ihnen in seinem Hoheitsgebiet die gleiche Wirkung wie den von ihm ausgestellten Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen.

5.
Artikel 5 wird gestrichen.

6.
Artikel 6 wird wie folgt geändert:
a) Dem Absatz 2 wird folgender Unterabsatz angefügt: Er berücksichtigt auch ihre Berufserfahrung, Zusatzausbildung und fachzahnärztliche Weiterbildung.
b) Absatz 3 erhält folgende Fassung:
(3) Die zuständigen Behörden oder Stellen des Aufnahmemitgliedstaats unterrichten die betreffende Person nach Beurteilung von Inhalt und Dauer ihrer Ausbildung anhand der vorgelegten Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise und unter Berücksichtigung ihrer Berufserfahrung, Zusatzausbildung und fachzahnärztlichen Weiterbildung über die Dauer der erforderlichen Zusatzausbildung und die dabei erfassten Gebiete.
c) Folgender Absatz wird hinzugefügt:
(4) Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von vier Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht.

7.
In Artikel 19 erhalten die bestehenden beiden Absätze gemeinsam die Nummer (1); folgender Absatz wird angefügt:
(2) Die Mitgliedstaaten erkennen die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise in Medizin an, die in Italien Personen ausgestellt wurden, die ihre medizinische Universitätsausbildung zwischen dem 28. Januar 1980 und dem 31. Dezember 1984 begonnen haben, sofern ihnen eine Bescheinigung der zuständigen italienischen Behörden beigefügt ist, dass die betreffenden Personen die von den zuständigen italienischen Behörden durchgeführte spezifische Eignungsprüfung bestanden haben, bei der überprüft wurde, ob die betreffenden Personen gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten wie diejenigen Personen besitzen, die über ein für Italien in Anhang A aufgeführtes Diplom verfügen; dass sich die betreffenden Personen während der letzten fünf Jahre vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre lang ununterbrochen in Italien tatsächlich und rechtmäßig sowie hauptsächlich den unter Artikel 5 der Richtlinie 78/687/EWG fallenden Tätigkeiten gewidmet haben; dass sie berechtigt sind, die unter Artikel 5 der Richtlinie 78/687/EWG fallenden Tätigkeiten unter denselben Bedingungen auszuüben wie die Inhaber der Diplome, Prüfungszeugnisse oder sonstigen Befähigungsnachweise, die für Italien in Anhang A der vorliegenden Richtlinie aufgeführt sind, oder diese Tätigkeiten tatsächlich, rechtmäßig sowie hauptsächlich ausüben. Von der in Unterabsatz 1 genannten Eignungsprüfung befreit sind Personen, die ein mindestens dreijähriges Studium erfolgreich absolviert haben, über dessen Gleichwertigkeit mit der in Artikel 1 der Richtlinie 78/687/EWG genannten Ausbildung eine Bescheinigung der zuständigen Stellen vorliegt.

8. Die Verweisungen auf die Artikel 3 und 5 sind als Verweisungen auf die Anhänge A und B zu verstehen.

9.
Folgende Artikel werden eingefügt:
Artikel 23a Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission die Rechtsund Verwaltungsvorschriften mit, die sie bezüglich der Ausstellung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie erlassen. Die Kommission sorgt für die ordnungsgemäße Veröffentlichung der von den Mitgliedstaaten angenommenen Bezeichnungen der betreffenden Ausbildungsnachweise sowie gegebenenfalls der betreffenden Berufsbezeichnungen im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften.
Artikel 23b Jeder Mitgliedstaat erkennt in Bezug auf Staatsangehörige der Mitgliedstaaten, deren Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie nicht mit den für den betreffenden Mitgliedstaat in dieser Richtlinie aufgeführten Ausbildungsbezeichnungen übereinstimmen, die von diesen Mitgliedstaaten ausgestellten Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise als ausreichenden Nachweis an, wenn sie mit einer Bescheinigung ihrer zuständigen Behörden oder Einrichtungen versehen sind. Aus dieser Bescheinigung muss hervorgehen, dass die betreffenden Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise eine Ausbildung entsprechend den Bestimmungen dieser Richtlinie abschließen und von dem ausstellenden Mitgliedstaat mit denjenigen Befähigungsnachweisen gleichgestellt werden, deren Ausbildungsbezeichnungen in dieser Richtlinie aufgeführt sind.
Artikel 23c Die Mitgliedstaaten prüfen die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie, die die betreffende Person außerhalb der Europäischen Union erworben hat, sofern diese Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise L 206/6 31.7.2001Amtsblatt der Europäischen GemeinschaftenDE bereits in einem Mitgliedstaat anerkannt worden sind, sowie die in einem Mitgliedstaat absolvierten Ausbildungsgänge und/oder die dort erworbene Berufserfahrung. Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von drei Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht. Artikel
23d Ablehnende Entscheidungen der Mitgliedstaaten über Anträge auf Anerkennung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie müssen ordnungsgemäß begründet werden. Der Antragsteller hat das Recht, solche Entscheidungen durch Einlegung eines Rechtsbehelfs nach innerstaatlichem Recht anzufechten. Dieses Recht steht ihm auch zu, wenn innerhalb der vorgeschriebenen Frist keine Entscheidung ergeht.

10.
Die Anhänge A und B in Anhang II der vorliegenden Richtlinie werden angefügt.

Artikel 6
In Artikel 1 Absatz 1 der Richtlinie 78/687/EWG wird der Ausdruck in Artikel 3 derselben Richtlinie genannten durch den Ausdruck in den Anhängen A und B derselben Richtlinie genannten ersetzt.

Abschnitt 2 .3
Tierärzte

Artikel 7
Die Richtlinie 78/1026/EWG wird wie folgt geändert:

1. In Artikel 2 wird der Ausdruck in Artikel 3 durch den Ausdruck im Anhang ersetzt.

2. Artikel 3 wird gestrichen.

3. Die Verweisungen auf Artikel 3 sind als Verweisungen auf den Anhang zu verstehen.

4. Folgende Artikel werden eingefügt:
Artikel 17a Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission die Rechtsund Verwaltungsvorschriften mit, die sie bezüglich der Ausstellung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie erlassen. Die Kommission sorgt für die ordnungsgemäße Veröffentlichung der von den Mitgliedstaaten angenommenen Bezeichnungen der betreffenden Ausbildungsnachweise sowie gegebenenfalls der betreffenden Berufsbezeichnungen im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften.
Artikel 17b Jeder Mitgliedstaat erkennt in Bezug auf Staatsangehörige der Mitgliedstaaten, deren Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie nicht mit den für den betreffenden Mitgliedstaat in dieser Richtlinie aufgeführten Ausbildungsbezeichnungen übereinstimmen, die von diesen Mitgliedstaaten ausgestellten Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise als ausreichenden Nachweis an, wenn sie mit einer Bescheinigung ihrer zuständigen Behörden oder Einrichtungen versehen sind. Aus dieser Bescheinigung muss hervorgehen, dass die betreffenden Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise eine Ausbildung entsprechend den Bestimmungen dieser Richtlinie abschließen und von dem ausstellenden Mitgliedstaat mit denjenigen Befähigungsnachweisen gleichgestellt werden, deren Ausbildungsbezeichnungen in dieser Richtlinie aufgeführt sind.
Artikel 17c Die Mitgliedstaaten prüfen die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie, die die betreffende Person außerhalb der Europäischen Union erworben hat, sofern diese Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise bereits in einem Mitgliedstaat anerkannt worden sind, sowie die in einem Mitgliedstaat absolvierten Ausbildungsgänge und/oder die dort erworbene Berufserfahrung. Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von drei Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht.
Artikel 17d Ablehnende Entscheidungen der Mitgliedstaaten über Anträge auf Anerkennung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie müssen ordnungsgemäß begründet werden. Der Antragsteller hat das Recht, solche Entscheidungen durch Einlegung eines Rechtsbehelfs nach innerstaatlichem Recht anzufechten. Dieses Recht steht ihm auch zu, wenn innerhalb der vorgeschriebenen Frist keine Entscheidung ergeht.

5. Der Anhang in Anhang III der vorliegenden Richtlinie wird angefügt.

Artikel 8
In Artikel 1 Absatz 1 der Richtlinie 78/1027/EWG wird der Ausdruck im Sinne von Artikel 3 der Richtlinie 78/1026/EWG durch den Ausdruck im Sinne des Anhangs der Richtlinie 78/1026/EWG ersetzt.

Abschnitt 2 .4
Hebammen

Artikel 9
Die Richtlinie 80/154/EWG wird wie folgt geändert:

1. In Artikel 2 Absatz 1 wird der Ausdruck in nachstehendem Artikel 3 aufgeführten durch den Ausdruck im Anhang aufgeführten ersetzt.

2. In Artikel 2 Absatz 1 vierter und fünfter Gedankenstrich wird der Ausdruck in Artikel 3 der Richtlinie 77/452/EWG genannten bzw. gemäß Artikel 3 der Richtlinie 77/452/EWG genannten durch den Ausdruck im Anhang der Richtlinie 77/452/EWG genannten bzw. gemäß dem Anhang der Richtlinie 77/452/EWG ersetzt.

3. Artikel 3 wird gestrichen.

4. Die Verweisungen auf Artikel 3 sind als Verweisungen auf den Anhang zu verstehen.

5. Folgende Artikel werden eingefügt:
Artikel 19a Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission die Rechtsund Verwaltungsvorschriften mit, die sie bezüglich der Ausstellung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie erlassen. Die Kommission sorgt für die ordnungsgemäße Veröffentlichung der von den Mitgliedstaaten angenommenen Bezeichnungen der betreffenden Ausbildungsnachweise sowie gegebenenfalls der betreffenden Berufsbezeichnungen im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften.
Artikel 19b Jeder Mitgliedstaat erkennt in Bezug auf Staatsangehörige der Mitgliedstaaten, deren Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie nicht mit den für den betreffenden Mitgliedstaat in dieser Richtlinie aufgeführten Ausbildungsbezeichnungen übereinstimmen, die von diesen Mitgliedstaaten ausgestellten Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise als ausreichenden Nachweis an, wenn sie mit einer Bescheinigung ihrer zuständigen Behörden oder Einrichtungen versehen sind. Aus dieser Bescheinigung muss hervorgehen, dass die betreffenden Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise eine Ausbildung entsprechend den Bestimmungen dieser Richtlinie abschließen und von dem ausstellenden Mitgliedstaat mit denjenigen Befähigungsnachweisen gleichgestellt werden, deren Ausbildungsbezeichnungen in dieser Richtlinie aufgeführt sind.
Artikel 19c Die Mitgliedstaaten prüfen die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie, die die betreffende Person außerhalb der Europäischen Union erworben hat, sofern diese Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise bereits in einem Mitgliedstaat anerkannt worden sind, sowie die in einem Mitgliedstaat absolvierten Ausbildungsgänge und/oder die dort erworbene Berufserfahrung. Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von drei Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht.
Artikel 19d Ablehnende Entscheidungen der Mitgliedstaaten über Anträge auf Anerkennung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie müssen ordnungsgemäß begründet werden. Der Antragsteller hat das Recht, solche Entscheidungen durch Einlegung eines Rechtsbehelfs nach innerstaatlichem Recht anzufechten. Dieses Recht steht ihm auch zu, wenn innerhalb der vorgeschriebenen Frist keine Entscheidung ergeht.

6. Der Anhang in Anhang IV der vorliegenden Richtlinie wird angefügt.

Artikel 10
Die Richtlinie 80/155/EWG wird wie folgt geändert:

1. In Artikel 1 Absatz 1 wird der Ausdruck gemäß Artikel 3 durch den Ausdruck gemäß dem Anhang ersetzt.

2. In Artikel 1 Absatz 2 zweiter Gedankenstrich wird der Ausdruck im Sinne des Artikels 3 der Richtlinie 77/452/EWG durch den Ausdruck im Sinne des Anhangs der Richtlinie 77/452/EWG ersetzt. L 206/8 31.7.2001Amtsblatt der Europäischen GemeinschaftenDE

Abschnitt 2 .5
Architekten

Artikel 11
Die Richtlinie 85/384/EWG wird wie folgt geändert:

1. Folgende Artikel werden eingefügt:
Artikel 6 Die Mitgliedstaaten prüfen die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie, die die betreffende Person außerhalb der Europäischen Union erworben hat, sofern diese Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise bereits in einem Mitgliedstaat anerkannt worden sind, sowie die in einem Mitgliedstaat absolvierten Ausbildungsgänge und/oder die dort erworbene Berufserfahrung. Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von drei Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht.
Artikel 6a Ablehnende Entscheidungen der Mitgliedstaaten über Anträge auf Anerkennung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie müssen ordnungsgemäß begründet werden. Der Antragsteller hat das Recht, solche Entscheidungen durch Einlegung eines Rechtsbehelfs nach innerstaatlichem Recht anzufechten. Dieses Recht steht ihm auch zu, wenn innerhalb der vorgeschriebenen Frist keine Entscheidung ergeht.

2. Artikel 15 wird gestrichen.

3. In Artikel 24 Absatz 1 wird der Ausdruck gemäß den Artikeln 17 und 18 durch den Ausdruck im Falle der Niederlassung gemäß den Artikeln 17 und 18 und im Falle der Erbringung von Dienstleistungen gemäß Artikel 22 ersetzt. A bschn itt 2 .6 Apotheker Artikel 12 In Artikel 2 der Richtlinie 85/432/EWG wird folgende Nummer hinzugefügt:
(6) Übergangsweise und abweichend von den Nummern 3 und 5 kann Italien, dessen Rechts- und Verwaltungsvorschriften einen Ausbildungsgang vorsahen, der innerhalb der in Artikel 5 dieser Richtlinie vorgesehenen Frist den Ausbildungsbedingungen im Sinne dieses Artikels nicht vollständig gleichgestellt worden ist, die Anwendung dieser Bestimmungen für die Personen beibehalten, die ihre Apothekerausbildung vor dem 1. November 1993 begonnen und vor dem 1. November 2003 abgeschlossen haben. Jeder Aufnahmemitgliedstaat kann von den Inhabern von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen als Apotheker, die in Italien ausgestellt wurden und eine Ausbildung abschließen, die vor dem 1. November 1993 begonnen und vor dem 1. November 2003 abgeschlossen wurde, verlangen, dass diesen Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen eine Bescheinigung beigefügt ist, dass sich die betreffenden Personen während der letzten fünf Jahre vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens drei Jahre lang ununterbrochen tatsächlich und rechtmäßig einer der unter Artikel 1 Absatz 2 fallenden Tätigkeiten gewidmet haben, sofern die betreffende Tätigkeit in Italien reglementiert ist.

Artikel 13
Die Richtlinie 85/433/EWG wird wie folgt geändert:

1. In Artikel 1 wird der Ausdruck in Artikel 4 aufgezählten durch den Ausdruck im Anhang aufgezählten ersetzt.

2. Artikel 3 wird gestrichen.

3. Artikel 4 wird gestrichen.

4. Die Verweisungen auf Artikel 4 sind als Verweisungen auf den Anhang zu verstehen.

5. Folgende Artikel werden eingefügt:
Artikel 18a Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission die Rechtsund Verwaltungsvorschriften mit, die sie bezüglich der Ausstellung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie erlassen. Die Kommission sorgt für die ordnungsgemäße Veröffentlichung der von den Mitgliedstaaten angenommenen Bezeichnungen der betreffenden Ausbildungsnachweise sowie gegebenenfalls der betreffenden Berufsbezeichnungen im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften.
Artikel 18b Jeder Mitgliedstaat erkennt in Bezug auf Staatsangehörige der Mitgliedstaaten, deren Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie nicht mit den für den betreffenden Mitgliedstaat in dieser Richtlinie aufgeführten Ausbildungsbezeichnungen übereinstimmen, die von diesen Mitgliedstaaten ausgestellten Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise als ausreichenden Nachweis an, wenn sie mit einer Bescheinigung ihrer zuständigen Behörden oder Einrichtungen versehen sind. Aus dieser Bescheinigung muss hervorgehen, dass die betreffenden Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise eine Ausbildung entsprechend den Bestimmungen dieser Richtlinie abschließen und von dem ausstellenden Mitgliedstaat mit denjenigen Befähigungsnachweisen gleichgestellt werden, deren Ausbildungsbezeichnungen in dieser Richtlinie aufgeführt sind.
Artikel 18c Die Mitgliedstaaten prüfen die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie, die die betreffende Person außerhalb der Europäischen Union erworben hat, sofern diese Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise bereits in einem Mitgliedstaat anerkannt worden sind, sowie die in einem Mitgliedstaat absolvierten Ausbildungsgänge und/oder die dort erworbene Berufserfahrung. Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von drei Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht.
Artikel 18d Ablehnende Entscheidungen der Mitgliedstaaten über Anträge auf Anerkennung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie müssen ordnungsgemäß begründet werden. Der Antragsteller hat das Recht, solche Entscheidungen durch Einlegung eines Rechtsbehelfs nach innerstaatlichem Recht anzufechten. Dieses Recht steht ihm auch zu, wenn innerhalb der vorgeschriebenen Frist keine Entscheidung ergeht.

6.
Der Anhang in Anhang V der vorliegenden Richtlinie wird angefügt.

Abschnitt 2 .7
Ärzte

Artikel 14
Die Richtlinie 93/16/EWG wird wie folgt geändert:

1.
In Artikel 2 wird der Ausdruck in Artikel 3 aufgeführten durch den Ausdruck in Anhang A aufgeführten ersetzt.

2.
Artikel 3 wird gestrichen.

3.
Der Titel von Kapitel II erhält folgenden Wortlaut: Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstige Befähigungsnachweise des Facharztes

4.
Artikel 4 erhält folgende Fassung: Artikel 4 Jeder Mitgliedstaat, in dem einschlägige Rechts- und Verwaltungsvorschriften bestehen, erkennt die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise des Facharztes, die von anderen Mitgliedstaaten Staatsangehörigen der Mitgliedstaaten nach den Artikeln 24, 25, 26 und 29 ausgestellt werden und die in den Anhängen B und C aufgeführt sind, an und verleiht ihnen in seinem Hoheitsgebiet die gleiche Wirkung wie den von ihm ausgestellten Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen.

5.
Artikel 5 erhält folgende Fassung: Artikel 5 Als Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstige Befähigungsnachweise im Sinne des Artikels 4 gelten diejenigen Nachweise, die von den in Anhang B genannten zuständigen Behörden oder Stellen ausgestellt sind und die bezüglich der betreffenden fachärztlichen Weiterbildung den Befähigungsnachweisen entsprechen, die in Anhang C hinsichtlich der Mitgliedstaaten, in denen es diese fachärztliche Weiterbildung gibt, jeweils aufgeführt sind.

6.
Der Titel von Kapitel III sowie die Artikel 6 und 7 werden gestrichen.

7.
Artikel 8:
a) Dem Absatz 2 wird folgender Unterabsatz angefügt: Er berücksichtigt auch ihre Berufserfahrung, Zusatzausbildung und fachärztliche Weiterbildung.
b) Absatz 3 erhält folgende Fassung:
(3) Die zuständigen Behörden oder Stellen des Aufnahmemitgliedstaats unterrichten den Begünstigten nach Beurteilung von Inhalt und Dauer seiner Weiterbildung anhand der vorgelegten Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise und unter Berücksichtigung seiner Berufserfahrung, Zusatzausbildung und fachärztlichen Weiterbildung über die Dauer der erforderlichen Zusatzausbildung und die dabei erfassten Gebiete.
c) Folgender Absatz wird angefügt:
(4) Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von vier Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht.

8. In Artikel 9 wird folgender Absatz eingefügt:
(2a) Die Mitgliedstaaten erkennen Facharztzeugnisse an, die in Spanien Ärzten ausgestellt wurden, die vor dem 1. Januar 1995 eine Facharztausbildung abgeschlossen haben, die nicht den Mindestanforderungen der Ausbildung nach den Artikeln 24 bis 27 genügt, sofern den Zeugnissen eine von den zuständigen spanischen Behörden ausgestellte Bescheinigung beigefügt ist, aus der hervorgeht, dass die betreffende Person die besondere fachliche Eignungsprüfung bestanden hat, die im Rahmen der im Königlichen Dekret 1497/99 enthaltenen außerordentlichen Maßnahmen zur Regularisierung durchgeführt wurde, um zu überprüfen, ob die betreffende Person über einen Kenntnisstand und eine Fachkompetenz verfügt, die mit denen der Ärzte vergleichbar sind, die Inhaber der für Spanien in den Artikeln 5 Absatz 3 und Artikel 7 Absatz 2 genannten Zeugnisse sind.

9.
Dem Artikel 23 wird folgender Absatz hinzugefügt:
(6) Die Fortbildung stellt im Einklang mit den Modalitäten in jedem Mitgliedstaat sicher, dass die Personen, die ihre Studien abgeschlossen haben, mit dem Fortschritt in der Medizin Schritt halten können.

10.
Artikel 24 Absatz 1 Buchstabe a erhält folgende Fassung: a) Sie setzt voraus, dass ein sechsjähriges Studium im Rahmen der in Artikel 23 genannten Ausbildung, während dessen angemessene Kenntnisse in der Allgemeinmedizin erworben wurden, abgeschlossen und als gültig anerkannt worden ist.

11.
Die Artikel 26 und 27 werden durch folgenden Wortlaut ersetzt: Artikel 26 Die Mitgliedstaaten, in denen einschlägige Rechts- und Verwaltungsvorschriften bestehen, sorgen dafür, dass die für die verschiedenen in Anhang C aufgeführten Fachgebiete jeweils angegebene Mindestdauer der Weiterbildung eingehalten wird. Diese Mindestdauer wird nach dem Verfahren gemäß Artikel 44a Absatz 3 geändert.

12.
Artikel 30 erhält folgende Fassung: Artikel 30 Jeder Mitgliedstaat, in dessen Gebiet der vollständige Studiengang im Sinne von Artikel 23 angeboten wird, führt eine spezifische Ausbildung in der Allgemeinmedizin, die mindestens den Voraussetzungen nach den Artikeln 31 und 32 entsprechen muss, dergestalt ein, dass die ersten Diplome, Prüfungszeugnisse oder sonstigen Befähigungsnachweise über diese spezifische Ausbildung spätestens am 1. Januar 2006 erteilt werden.

13.
Artikel 31 Absatz 1 Buchstabe b erhält folgende Fassung: b) Sie muss als mindestens dreijährige Vollzeitausbildung unter der Aufsicht der zuständigen Behörden oder Stellen erfolgen.

14.
Artikel 31 Absatz 2 erhält folgende Fassung:
(2) Beinhaltet der in Artikel 23 vorgesehene Ausbildungsgang eine praktische Ausbildung in einem zugelassenen Krankenhaus, das über entsprechende allgemeinmedizinische Ausstattung und Dienste verfügt, oder im Rahmen einer zugelassenen allgemeinmedizinischen Praxis oder eines zugelassenen Zentrums, in dem die Ärzte primäre Gesundheitsfürsorge leisten, so kann die Dauer dieser praktischen Ausbildung in die in Absatz 1 Buchstabe b vorgesehene Zeitdauer bis zu maximal einem Jahr einbezogen werden. Diese Möglichkeit steht nur den Mitgliedstaaten offen, in denen die Dauer der spezifischen Ausbildung in Allgemeinmedizin am 1. Januar 2001 zwei Jahre beträgt. Stellt die Kommission bei der Anwendung dieses Absatzes fest, dass ein Mitgliedstaat erhebliche Schwierigkeiten im Hinblick auf das in Absatz 1 Buchstabe b angegebene Ausbildungsniveau hat, so holt sie die Stellungnahme des Ausschusses hoher Beamter für das öffentliche Gesundheitswesen, der mit dem Beschluss 75/365/EWG des Rates (*) eingesetzt wurde, ein und unterrichtet das Europäische Parlament und den Rat darüber. Die Kommission unterbreitet dem Europäischen Parlament und dem Rat gegebenenfalls Vorschläge im Sinne einer stärkeren Koordinierung der Dauer der spezifischen Ausbildung in Allgemeinmedizin.
(*) ABl. L 167 vom 30.6.1975, S. 19.

15.
In Artikel 34 Absatz 1 zweiter Gedankenstrich wird der Prozentsatz 60 % durch 50 % ersetzt.

16.
Die Verweisungen auf die Artikel 3, 6, 7 und 27 sind als Verweisungen auf Anhang A bzw. auf die Artikel 4, 5 und 26 zu verstehen.

17.
Folgende Artikel werden eingefügt:
Artikel 42a Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission die Rechtsund Verwaltungsvorschriften mit, die sie bezüglich der Ausstellung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie erlassen. Die Kommission sorgt für die ordnungsgemäße Veröffentlichung der von den Mitgliedstaaten angenommenen Bezeichnungen der betreffenden Ausbildungsnachweise sowie gegebenenfalls der betreffenden Berufsbezeichnungen im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften.
Artikel 42b Jeder Mitgliedstaat erkennt in Bezug auf Staatsangehörige der Mitgliedstaaten, deren Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie nicht mit den für den betreffenden Mitgliedstaat in dieser Richtlinie aufgeführten Ausbildungsbezeichnungen übereinstimmen, die von diesen Mitgliedstaaten ausgestellten Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise als ausreichenden Nachweis an, wenn sie mit einer Bescheinigung ihrer zuständigen Behörden oder Einrichtungen versehen sind. Aus dieser Bescheinigung muss hervorgehen, dass die betreffenden Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise eine Ausbildung entsprechend den Bestimmungen dieser Richtlinie abschließen und von dem ausstellenden Mitgliedstaat mit denjenigen Befähigungsnachweisen gleichgestellt werden, deren Ausbildungsbezeichnungen in dieser Richtlinie aufgeführt sind.
Artikel 42c Die Mitgliedstaaten prüfen die Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise im Bereich dieser Richtlinie, die die betreffende Person außerhalb der Europäischen Union erworben hat, sofern diese Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise bereits in einem Mitgliedstaat anerkannt worden sind, sowie die in einem Mitgliedstaat absolvierten Ausbildungsgänge und/oder die dort erworbene Berufserfahrung. Der Mitgliedstaat trifft seine Entscheidung innerhalb einer Frist von drei Monaten ab dem Zeitpunkt, zu dem der Antragsteller den Antrag zusammen mit den vollständigen Unterlagen einreicht.
Artikel 42d Ablehnende Entscheidungen der Mitgliedstaaten über Anträge auf Anerkennung von Diplomen, Prüfungszeugnissen und sonstigen Befähigungsnachweisen im Bereich dieser Richtlinie müssen ordnungsgemäß begründet werden. Der Antragsteller hat das Recht, solche Entscheidungen durch Einlegung eines Rechtsbehelfs nach innerstaatlichem Recht anzufechten. Dieses Recht steht ihm auch zu, wenn innerhalb der vorgeschriebenen Frist keine Entscheidung ergeht.

18.
Artikel 44a wird wie folgt geändert:
a) In Absatz 1 wird der Ausdruck die Verfahren durch das Verfahren ersetzt.
b) Absatz 2 wird gestrichen.

19.
Die Anhänge A, B und C in Anhang VI der vorliegenden Richtlinie werden angefügt.

ABSCHNITT 3
SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Artikel 15
Die Kommission berichtet dem Europäischen Parlament und dem Rat spätestens am 1. Januar 2008 über den Stand der Anwendung von Artikel 1 Nummern 1 und 2 in den Mitgliedstaaten. Nach Abschluss aller notwendigen Anhörungen unterbreitet die Kommission ihre Schlussfolgerungen hinsichtlich etwaiger Änderungen der bestehenden Regelung in Artikel 1 Nummern 1 und 2. Gegebenenfalls legt die Kommission auch Vorschläge zur Verbesserung der bestehenden Regelungen vor.

Artikel 16
(1) Die Mitgliedstaaten setzen die Rechts- und Verwaltungsvorschriften in Kraft, die erforderlich sind, um dieser Richtlinie vor dem 1. Januar 2003 nachzukommen. Sie setzen die Kommission unverzüglich davon in Kenntnis. Wenn die Mitgliedstaaten derartige Vorschriften erlassen, nehmen sie in den Vorschriften selbst oder durch einen Hinweis bei der amtlichen Veröffentlichung auf diese Richtlinie Bezug. Die Mitgliedstaaten regeln die Einzelheiten der Bezugnahme.
(2) Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission den Wortlaut der wichtigsten innerstaatlichen Rechtsvorschriften mit, die sie auf dem unter dieser Richtlinie fallenden Gebiet erlassen.

Artikel 17
Diese Richtlinie tritt am Tag ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften in Kraft.

Artikel 18
Diese Richtlinie ist an die Mitgliedstaaten gerichtet.

Geschehen zu Brüssel am 14. Mai 2001.

Im Namen des Europäischen Parlaments
Die Präsidentin
N. FONTAINE

Im Namen des Rates
Der Präsident
A. LINDH

ANHANG I

ANHANG

Liste der Bezeichnungen der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise der Krankenschwester und des Krankenpflegers, die für die allgemeine Pflege verantwortlich sind

Belgique/ België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Diploma gegradueerde verpleger/verpleegster Diplôme d'infirmier(ère) gradué(e) Diplom eines (einer) graduierten Krankenpflegers (-pflegerin)
2. Diploma in de ziekenhuisverpleegkunde Brevet d'infirmier(ère) hospitalier(ère) Brevet eines (einer) Krankenpflegers (-pflegerin)
3. Brevet van verpleegassistent(e) Brevet d'hospitalier(ère) Brevet einer Pflegeassistentin
Ausstellende Stelle:
1. De erkende opleidingsinstituten/les établissements d'enseignement reconnus/die anerkannten Ausbildungsanstalten
2. De bevoegde Examencommissie van de Vlaamse Gemeenschap/le Jury compétent d'enseignement de la Communauté française/die zuständigen Prüfungsausschüsse der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Sygeplejerske
Ausstellende Stelle:
Sygeplejeskole godkendt af Undervisningsministeriet

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Krankenpflege
Ausstellende Stelle:
Staatlicher Prüfungsausschuss

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Titulo de Diplomado universitario en Enfermería
Ausstellende Stelle:
Ministerio de Educación y Cultura/El rector de una Universidad

France
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Diplôme d'Etat d'infirmier(ère)
2. Diplôme d'Etat d'infirmier(ère) délivré en vertu du décret no 99-1147 du 29 décembre 1999
Ausstellende Stelle:
Le ministère de la santé

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of Registered General Nurse
Ausstellende Stelle:
An Bord Altranais (The Nursing Board)

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma di infermiere professionale
Ausstellende Stelle:
Schools recognised by the State

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Diplôme d'Etat d'infirmier
2. Diplôme d'Etat d'infirmier hospitalier gradué
Ausstellende Stelle:
Ministère de l'Education nationale, de la Formation professionnelle et des Sports

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
1. diploma's verpleger A, verpleegster A, verpleegkundige A
2. diploma verpleegkundige MBOV (Middelbare Beroepsopleiding Verpleegkundige)
3. diploma verpleegkundige HBOV (Hogere Beroepsopleiding Verpleegkundige)
4. diploma beroepsonderwijs verpleegkundige Kwalificatieniveau 4
5. diploma hogere beroepsopleiding verpleegkundige Kwalificatieniveau 5
Ausstellende Stelle:
1. Door een van overheidswege benoemde examencommissie
2. Door een van overheidswege benoemde examencommissie
3. Door een van overheidswege benoemde examencommissie
4. Door een van overheidswege aangewezen opleidingsinstelling
5. Door een van overheidswege aangewezen opleidingsinstelling

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Diplom als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester/Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger
2. Diplom als Diplomierte Krankenschwester/Diplomierter Krankenpfleger
Ausstellende Stelle:
1. Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
2. Allgemeine Krankenpflegeschule

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Diploma do curso de enfermagem geral
2. Diploma/carta de curso de bacharelato em enfermagem
3. Carta de curso de licenciatura em enfermagem
Ausstellende Stelle:
1. Escolas de Enfermagem
2. Escolas Superiores de Enfermagem
3. Escolas Superiores de Enfermagem; Escolas Superiores de Saúde

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Sairaanhoitajan tutkinto / sjukskötarexamen
2. Sosiaali- ja terveysalan ammattikorkeakoulututkinto, sairaanhoitaja (AMK) / yrkeshögskoleexamen inom hälsovård och det sociala området, sjukskötare (YH)
Ausstellende Stelle:
1. Terveydenhuolto-oppilaitokset / hälsovårdsläroanstalter
2. Ammattikorkeakoulut / yrkeshögskolor

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Sjuksköterskeexamen
Ausstellende Stelle:
Universitet eller högskola

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Statement of Registration as a Registered General Nurse in part 1 or part 12 of the register kept by the United Kingdom Central Council for Nursing, Midwifery and Health Visiting
Ausstellende Stelle:
Various

ANHANG II

ANHANG A

Liste der Bezeichnungen der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise des Zahnarztes

Belgique/ België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma van tandarts
Diplôme de licencié en science dentaire
Ausstellende Stelle:
1. De universiteiten/les universités
2. De bevoegde Examencommissie van de Vlaamse Gemeenschap/le Jury compétent d'enseignement de la Communauté française

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis for tandlægeeksamen (odontologisk kandidateksamen)
Ausstellende Stelle:
Tandlægehøjskolerne, Sundhedsvidenskabeligt universitetsfakultet
Zusätzliche Bescheinigung:
Autorisation som tandlæge, udstedt af Sundhedsstyrelsen

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Zeugnis über die Zahnärztliche Prüfung
Ausstellende Stelle:
Zuständige Behörden

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Título de Licenciado en Odontología
Ausstellende Stelle:
El rector de una Universidad

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme d'Etat de docteur en chirurgie dentaire
Ausstellende Stelle:
Universités

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Bachelor in Dental Science (B.Dent.Sc.) / Bachelor of Dental Surgery (BDS) / Licentiate in Dental Surgery (LDS)
Ausstellende Stelle:
Universities / Royal College of Surgeons in Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma di laurea in Odontoiatria e Protesi Dentaria
Ausstellende Stelle:
Università
Zusätzliche Bescheinigungen:
Diploma di abilitazione all'esercizio dell'odontoiatria e protesi dentaria

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme d'Etat de docteur en médecine dentaire
Ausstellende Stelle:
Jury d'examen d'Etat

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Universitair getuigschrift van een met goed gevolg afgelegd tandartsexamen
Ausstellende Stelle:
Faculteit Tandheelkunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Bescheid über die Verleihung des akademischen Grades
Doktor der Zahnheilkunde
Ausstellende Stelle:
Medizinische Fakultät der Universität

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Carta de curso de licenciatura em medicina dentária
Ausstellende Stelle:
Faculdade / Institutos Superiores

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Hammaslääketieteen lisensiaatin tutkinto / odontologie licentiatexamen
Ausstellende Stelle:
1. Helsingin yliopisto / Helsingfors universitet
2. Oulun yliopisto
3. Turun yliopisto
Zusätzliche Bescheinigungen:
Terveydenhuollon oikeusturvakeskuksen päätös käytännön palvelun hyväksymisestä / Beslut av Rättsskyddscentralen för hälsovården om godkännande av praktisk tjänstgöring

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Tandläkarexamen
Ausstellende Stelle:
Universitetet i Umeå
Universitetet i Göteborg
Karolinska Institutet
Malmö Högskola
Zusätzliche Bescheinigungen:
Endast för examensbevis som erhållits före den 1 juli 1995, ett utbildningsbevis som utfärdats av Socialstyrelsen

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Bachelor of Dental Surgery (BDS or B.Ch.D.) / Licentiate in Dental Surgery
Ausstellende Stelle:
Universities / Royal Colleges

ANHANG B

Liste der Bezeichnungen der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise des Fachzahnarztes

1. Kieferorthopädie

Belgique/ België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis for tilladelse til at betegne sig som specialtandlæge i ortodonti
Ausstellende Stelle:
Sundhedsstyrelsen

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Fachzahnärztliche Anerkennung für Kieferorthopädie
Ausstellende Stelle:
Landeszahnärztekammer

España

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Titre de spécialiste en orthodontie
Conseil National de l'Ordre des chirurgiens dentistes

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of specialist dentist in orthodontics
Ausstellende Stelle:
Competent authority recognised for this purpose by the competent minister

Italia

Luxembourg

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Bewijs van inschrijving als orthodontist in het
Ausstellende Stelle:
Specialistenregister Specialisten Registratie Commissie (SRC) van de Nederlandse Maatschappij tot bevordering der Tandheelkunde

Österreich

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Erikoishammaslääkärin tutkinto, hampaiston oikomishoito / specialtandläkarexamen, tandreglering
Ausstellende Stelle:
1. Helsingin yliopisto / Helsingfors universitet
2. Oulun yliopisto
3. Turun yliopisto

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis om specialistkompetens i tandreglering
Ausstellende Stelle:
Socialstyrelsen

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of Completion of specialist training in orthodontics
Ausstellende Stelle:
Competent authority recognised for this purpose

2. Oralchirurgie/Mundchirurgie

Belgique/ België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis for tilladelse til at betegne sig som specialtandlæge i hospitalsodontologi
Ausstellende Stelle:
Sundhedsstyrelsen

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Fachzahnärztliche Anerkennung für Oralchirurgie/ Mundchirurgie
Ausstellende Stelle:
Landeszahnärztekammer

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of specialist dentist in oral surgery
Ausstellende Stelle:
Competent authority recognised for this purpose by the competent minister

Italia

Luxembourg

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Bewijs van inschrijving als kaakchirurg in het Specialistenregister
Ausstellende Stelle:
Specialisten Registratie Commissie (SRC) van de Nederlandse Maatschappij tot bevordering der Tandheelkunde

Österreich

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Erikoishammaslääkärin tutkinto, suu- ja leukakirurgia / specialtandläkarexamen, oral och maxillofacial kirurgi
Ausstellende Stelle:
1. Helsingin yliopisto / Helsingfors universitet
2. Oulun yliopisto
3. Turun yliopisto

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis om specialistkompetens i tandsystemets kirurgiska sjukdomar
Ausstellende Stelle:
Socialstyrelsen

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of completion of specialist training in oral surgery
Ausstellende Stelle:
Competent authority recognised for this purpose

ANHANG III

ANHANG

Liste der Bezeichnungen der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise des Tierarztes

Belgique/ België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma van dierenarts Diplôme de docteur en médecine vétérinaire
Ausstellende Stelle:
1. De universiteiten/les universités
2. De bevoegde Examencommissie van de Vlaamse Gemeenschap/le Jury compétent d'enseignement de la Communauté française

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis for bestået kandidateksamen i veterinærvidenskab
Ausstellende Stelle:
Kongelige Veterinær- og Landbohøjskole

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Zeugnis über das Ergebnis des Dritten Abschnitts der Tierärztlichen Prüfung und das Gesamtergebnis der Tierärztlichen Prüfung
Ausstellende Stelle:
Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die Tierärztliche Prüfung einer Universität oder Hochschule

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Titulo de Licenciado en Veterinaria
Ausstellende Stelle:
Ministerio de Educación y Cultura/ El rector de una Universidad

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme d'Etat de docteur vétérinaire

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Diploma of Bachelor in/of Veterinary Medicine (MVB)
2. Diploma of Membership of the Royal College of Veterinary Surgeons (MRCVS)

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma di laurea in medicina veterinaria
Ausstellende Stelle:
Università Diploma di abilitazione all'esercizio della medicina veterinaria

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme d'Etat de docteur en médecine vétérinaire
Ausstellende Stelle:
Jury d'examen d'Etat

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Getuigschrift van met goed gevolg afgelegd diergeneeskundig/veeartsenijkundig examen

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Diplom-Tierarzt
2. Magister medicinae veterinariae
Ausstellende Stelle:
Universität
Zusätzliche Bescheinigungen:
1. Doktor der Veterinärmedizin
2. Doctor medicinae veterinariae
3. Fachtierarzt

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Carta de curso de licenciatura em medicina veterinária
Ausstellende Stelle:
Universidade

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Eläinlääketieteen lisensiaatin tutkinto / veterinärmedicine licentiatexamen
Ausstellende Stelle:
Helsingin yliopisto / Helsingfors universitet

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Veterinärexamen
Ausstellende Stelle:
Sveriges Landbruksuniversitet

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Bachelor of Veterinary Science (BVSc)
2. Bachelor of Veterinary Science (BVSc)
3. Bachelor of Veterinary Medicine (BvetMB)
4. Bachelor of Veterinary Medicine and Surgery (BVM&S)
5. Bachelor of Veterinary Medicine and Surgery (BVM&S)
6. Bachelor of Veterinary Medicine (BvetMed)
Ausstellende Stelle:
1. University of Bristol
2. University of Liverpool
3. University of Cambridge
4. University of Edinburgh
5. University of Glasgow
6. University of London

ANHANG IV

ANHANG

Liste der Bezeichnungen der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise der Hebamme

Belgique/ België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma van vroedvrouw/ Diplôme d'accoucheuse
Ausstellende Stelle:
1. De erkende opleidingsinstituten/les établissements d'enseignement
2. De bevoegde Examencommissie van de Vlaamse Gemeenschap/le Jury compétent d'enseignement de la Communauté française

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis for bestået jordemodereksamen Danmarks jordemoderskole

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Zeugnis über die staatliche Prüfung für Hebammen und Entbindungspfleger
Staatlicher Prüfungsausschuss

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Título de matrona / asistente obstétrico (matrona) / enfermería obstétrica-ginecológica
Ausstellende Stelle:
Ministerio de Educación y Cultura

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme de sage-femme L'Etat

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate in Midwifery An Board Altranais

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma d'ostetrica
Ausstellende Stelle:
Schools recognised by State

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme de sage-femme
Ausstellende Stelle:
Ministère de l'Education nationale, de la Formation professionnelle et des Sports

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma van verloskundige
Ausstellende Stelle:
Door het Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport erkende opleidingsinstellingen

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Hebammen-Diplom
Ausstelllende Stelle:
Hebammenakademie / Bundeshebammenlehranstalt

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Diploma de enfermeiro especialista em enfermagem de saúde materna e obstétrica
2. Diploma/carta de curso de estudos superiores especializados em enfermagem de saúde materna e obstétrica
3. Diploma (do curso de pós-licenciatura) de especialização em enfermagem de saúde materna e obstétrica
Ausstellende Stelle:
1. Ecolas de Enfermagem
2. Escolas Superiores de Enfermagem
3. Escolas Superiores de Enfermagem; Escolas Superiores de Saúde

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Kätilön tutkinto / barnmorskeexamen
2. Sosiaali- ja terveysalan ammattikorkeakoulututkinto, kätilö (AMK) / yrkeshögskoleexamen inom hälsovård och det sociala området, barnmorska (YH)
Ausstellende Stelle:
1. Terveydenhuolto-oppilaitokset / hälsovårdsläroanstalter
2. Ammattikorkeakoulut / yrkeshögskolor Sverige Barnmorskeexamen Universitet eller högskola

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Statement of registration as a Midwife on part 10 of the register kept by the United Kingdom
Ausstellende Stelle:
Central Council for Nursing, Midwifery and Health visiting Various

ANHANG V

ANHANG

Liste der Bezeichnungen der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise des Apothekers

Belgique/ België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma van apotheker
Diplôme de pharmacien
Ausstellende Stelle:
1. De universiteiten/les universités
2. De bevoegde
Examencommissie van de Vlaamse Gemeenschap/le Jury compétent d'enseignement de la Communauté française

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis for bestået farmaceutisk kandidateksamen
Ausstellende Stelle:
Danmarks Farmaceutiske Højskole

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Zeugnis über die Staatliche Pharmazeutische Prüfung
Ausstellende Stelle:
Zuständige Behörden

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Título de licenciado en farmacia
Ausstellende Stelle:
Ministerio de Educación y Cultura / El rector de una Universidad

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme d'Etat de pharmacien/Diplôme d'Etat de docteur en pharmacie
Ausstellende Stelle:
Universités

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of Registered Pharmaceutical Chemist

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma o certificato di abilitazione all'esercizio della professione di farmacista ottenuto in seguito ad un esame di Stato
Ausstellende Stelle:
Università

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme d'Etat de pharmacien
Ausstellende Stelle:
Jury d'examen d'Etat + visa du ministre de l'éducation nationale

Nederland
Getuigschrift van met goed gevolg afgelegd apothekersexamen
Ausstellende Stelle:
Faculteit Farmacie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Staatliches Apothekerdiplom
Ausstellende Stelle:
Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Carta de curso de licenciatura em Ciências Farmacêuticas
Ausstellende Stelle:
Universidades

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Proviisorin tutkinto / provisorexamen
Ausstellende Stelle:
1. Helsingin yliopisto / Helsingfors universitet
2. Kuopion yliopisto Sverige Apotekarexamen Uppsala universitet

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of Registered Pharmaceutical Chemist

ANHANG VI

ANHANG A

Liste der Bezeichnungen der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstigen Befähigungsnachweise des Arztes

Belgique/ België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma van arts Diplôme de docteur en médecine
Ausstellende Stelle:
1. De universiteiten/les universités
2. De bevoegde Examencommissie van de Vlaamse Gemeenschap/le Jury compétent d'enseignement de la Communauté française

Danmark
Bevis for bestået lægevidenskabelig embedseksamen
Ausstellende Stelle:
Medicinsk universitetsfakultet
Zusätzliche Bescheinigungen:
1. Autorisation som læge, udstedt af Sundhedsstyrelsen og
2. Tilladelse til selvstændigt virke som læge (dokumentation for gennemført praktisk uddannelse), udstedt af Sundhedsstyrelsen

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Zeugnis über die Ärztliche Prüfung
2. Zeugnis über die Ärztliche Staatsprüfung und Zeugnis über die Vorbereitungszeit als Medizinalassistent, soweit diese nach den deutschen Rechtsvorschriften noch für den Abschluss der ärztlichen Ausbildung vorgesehen war
Ausstellende Stelle:
Zuständige Behörden
Zusätzliche Bescheinigungen:
1. Bescheinigung über die Ableistung der Tätigkeit als Arzt im Praktikum

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Título de Licenciado en Medicina y Cirugía
Ausstellende Stelle:
Ministerio de Educación y Cultura/ El rector de una Universidad

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme d'Etat de docteur en médecine
Ausstellende Stelle:
Universités

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Primary qualification
Ausstellende Stelle:
Competent examining body
Zusätzliche Bescheinigungen:
Certificate of experience

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma di laurea in medicina e chirurgia
Ausstellende Stelle:
Università
Zusätzliche Bescheinigungen:
Diploma di abilitazione all'esercizio della medicina e chirurgia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Diplôme d'Etat de docteur en médecine, chirurgie et accouchements
Ausstellende Stelle:
Jury d'examen d'Etat Certificat de stage

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Getuigschrift van met goed gevolg afgelegd artsexamen
Ausstellende stelle:
Faculteit Geneeskunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Urkunde über die Verleihung des akademischen Grades Doktor der gesamten Heilkunde (bzw. Doctor medicinae universae, Dr.med.univ.)
2. Diplom über die spezifische Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin bzw. Facharztdiplom
Ausstellende Stelle:
1. Medizinische Fakultät einer Universität
2. Österreichische Ärztekammer

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Carta de Curso de licenciatura em medicina
Ausstellende Stelle:
Universidades
Zusätzliche Bescheinigungen:
Diploma comprovativo da conclusão do internato geral emitido pelo Ministério da Saúde

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Lääketieteen lisensiaatin tutkinto / medicine licentiatexamen
Ausstellende Stelle:
1. Helsingin yliopisto / Helsingfors universitet
2. Kuopion yliopisto
3. Oulun yliopisto
4. Tampereen yliopisto
5. Turun yliopisto
Zusätzliche Bescheinigungen:
Todistus lääkärin perusterveydenhuollon lisäkoulutuksesta / examensbevis om tilläggsutbildning för läkare inom primärvården

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Läkarexamen
Ausstellende Stelle:
Universitet
Zusätzliche Bescheinigung:
Bevis om praktisk utbildning som utfärdas av Socialstyrelsen

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Primary qualification
Ausstellende Stelle:
Competent examining body
zusätzliche Bescheinigung:
Certificate of experience

ANHANG B

Liste der Bezeichnungen der Diplome, Prüfungszeugnisse und sonstige Befähigungsnachweise des Facharztes

Belgique/ België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Bijzondere beroepstitel van geneesheer-specialist/Titre professionnel particulier de médecin spécialiste
Ausstellende Stelle:
Minister bevoegd voor Volksgezondheid/Ministre de la Santé publique

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis for tilladelse til at betegne sig som speciallæge
Ausstellende Stelle:
Sundhedsstyrelsen

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Fachärztliche Anerkennung
Ausstellende Stelle:
Landesärztekammer

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Título de Especialista
Ausstellende Stelle:
Ministerio de Educación y Cultura

France
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Certificat d'études spéciales de médecine
2. Attestation de médecin spécialiste qualifié
3. Certificat d'études spéciales de médecine
4. Diplôme d'études spécialisées ou spécialisation complémentaire qualifiante de médecine
Ausstellende Stelle:
1. 3. 4. Universités
2. Conseil de l'Ordre des médecins

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of Specialist doctor
Ausstellende Stelle:
Competent authority

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Diploma di medico specialista
Ausstellende Stelle:
Università

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificat de médecin spécialiste
Ausstellende Stelle:
Ministre de la Santé publique

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Bewijs van inschrijving in een Specialistenregister
Ausstellende Stelle:
1. Medisch Specialisten Registratie Commissie (MSRC) van de Koninklijke Nederlandsche Maatschappij tot Bevordering der Geneeskunst
2. Sociaal-Geneeskundigen Registratie Commissie van de Koninklijke Nederlandsche Maatschappij tot Bevordering der Geneeskunst
3. Huisarts en Verpleeghuisarts Registratie Commissie (HVRC) van de Koninklijke Nederlandsche Maatschappij tot Bevordering der Geneeskunst

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Facharztdiplom
Ausstellende Stelle:
Österreichische Ärztekammer

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
1. Grau de assistente e/ou
2. Titulo de especialista
Ausstellende Stelle:
1. Ministério da Saúde
2. Ordem dos Médicos

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Erikoislääkärin tutkinto / specialläkarexamen
Ausstellende Stelle:
1. Helsingin yliopisto / Helsingfors universitet
2. Kuopion yliopisto
3. Oulun yliopisto
4. Tampereen yliopisto
5. Turun yliopisto

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Bevis om specialkompetens som läkare, utfärdat av Socialstyrelsen
Ausstellende stelle:
Socialstyrelsen

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Certificate of Completion of specialist training
Ausstellende Stelle:
Competent authority

ANHANG C

Liste der Bezeichnungen der fachärztlichen Weiterbildungen

Anästhesiologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Anesthésie-réanimation/Anesthesie reanimatie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Anæstesiologi

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Anästhesiologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Anestesiología y Reanimación

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Anesthésiologie-Réanimation chirurgicale

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Anaesthesia

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Anestesia e rianimazione

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Anesthésie-réanimation

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Anesthesiologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Anästhesiologie und Intensivmedizin

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Anestesiologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Anestesiologia ja tehohoito / anestesiologi och intensivvård

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Anestesi och intensivvård

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Anaesthetics

Chirurgie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie/heelkunde

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Kirurgi eller kirurgiske sygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirugía general y del aparato digestivo

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie générale

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
General surgery

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgia generale

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie générale

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Heelkunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirurgia geral

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Yleiskirurgia / allmän kirurgi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Kirurgi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
General surgery

Neurochirurgie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurochirurgie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurokirurgi eller kirurgiske nervesygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurochirurgie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurocirugía

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurochirurgie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurological surgery

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurochirurgia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurochirurgie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurochirurgie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurochirurgie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurocirurgia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurokirurgia / Neurokirurgi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurokirurgi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurosurgery

Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Gynécologie obstétrique/gynaecologie en verloskunde

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Gynækologi og obstetrik eller kvindesygdomme og fødselshjælp

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Frauenheilkunde und Geburtshilfe

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Obstetricia y ginecología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Gynécologie obstétrique

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Obstetrics and gynaecology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Ginecologia e ostetricia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Gynécologie obstétrique

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Verloskunde en gynaecologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Ginecologia e obstetricía

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Naistentaudit ja synnytykset / kvinnosjukdomar och förlossningar

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Obstetrik och gynekologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Obstetrics and gynaecology

Innere Medizin
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine interne/inwendige geneeskunde

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Intern medicin

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Innere Medizin

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina interna

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine interne

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
General medicine

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina interna

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine interne

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Inwendige geneeskunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Innere Medizin

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina interna

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Sisätaudit / inre medicin

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Internmedicin

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
General (internal) medicine

Augenheilkunde
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Ophtalmologie/oftalmologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Oftalmologi eller øjensygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Augenheilkunde

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Oftalmología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Ophtalmologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Ophthalmology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Oftalmologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Ophtalmologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Oogheelkunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Augenheilkunde und Optometrie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Oftalmologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Silmätaudit / ögonsjukdomar

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Ögonsjukdomar (oftalmologi)

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Ophthalmology

Hals-Nase-Ohrenheilkunde
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Oto-rhino-laryngologie/otorhinolaryngologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Oto-rhino-laryngologi eller øre-næse-halssygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Hals-Nase-Ohrenheilkunde

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Otorrinolaringología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Oto-rhino-laryngologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Otolaryngology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Otorinolaringoiatria

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Oto-rhino-laryngologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Keel-, neus- en oorheelkunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Hals-, Nase- und Ohrenkrankheiten

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Otorrinolaringologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Korva-, nenä- ja kurkkutaudit / öron-, näs- och halssjukdomar

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Öron-, näs- och halssjukdomar (oto-rhino-laryngologi)

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Otolaryngology

Kinderheilkunde
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Pédiatrie/pediatrie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Pædiatri eller børnesygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kinderheilkunde

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Pediatría sus áreas específicas

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Pédiatrie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Paediatrics

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Pédiatria

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Pédiatrie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kindergeneeskunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Kinder- und Jugendheilkunde

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Pediatria

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Lastentaudit / barnsjukdomar

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Barn- och ungdomsmedicin

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Paediatrics

Lungen- und Bronchialheilkunde
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Pneumologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicinske lungesygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Pneumologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Neumología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Pneumologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Respiratory medicine

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Malattie dell'apparato respiratorio

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Pneumologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Longziekten en tuberculose

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Lungenkrankheiten

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Pneumologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Keuhkosairaudet ja allergologia / lungsjukdomar och allergologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Lungsjukdomar (pneumologi)

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Respiratory medicine

Urologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologi eller urinvejenes kirurgiske sygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Urología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Urology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologia / urologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Urologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Urology

Orthopädie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie orthopédique/Orthopedische heelkunde

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Ortopædisk kirurgi

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Orthopädie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Traumatología y cirugía ortopédica

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie orthopédique et traumatologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Orthopaedic surgery

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Ortopedia e traumatologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Orthopédie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Orthopedie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Orthopädie und orthopädische Chirurgie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Ortopedia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Ortopedia ja traumatologia / ortopedi och traumatologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Ortopedi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Trauma and orthopaedic surgery

Pathologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Anatomie pathologique/pathologische anatomie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Patologisk anatomi eller vævs- og celleundersøgelser

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Pathologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Anatomía patológica

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Anatomie et cytologie pathologiques

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Morbid anatomy and histopathology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Anatomia patologica

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Anatomie pathologique

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Pathologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Pathologie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Anatomia patológica

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Patologia / patologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk patologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Histopathology

Neurologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Neuromedicin eller medicinske nervesygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologia / neurologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurology

Psychiatrie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre


Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Psychiatrie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Psykiatri

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Psychiatrie und Psychotherapie 

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Psiquiatría

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Psychiatrie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Psychiatry

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Psichiatria

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Psychiatrie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Psychiatrie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Psychiatrie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Psiquiatria

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Psykiatria / psykiatri

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Psykiatri

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
General psychiatry

Diagnostische Radiologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiodiagnostic/röntgendiagnose

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Diagnostik radiologi eller røntgenundersøgelse

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Diagnostische Radiologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiodiagnóstico

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiodiagnostic et imagerie médicale

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Diagnostic radiology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiodiagnostica

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiodiagnostic

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Medizinische Radiologie-Diagnostik

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiodiagnóstico

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiologia / radiologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicinsk radiologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Clinical radiology

Strahlentherapie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiothérapie-oncologie/radiotherapie-oncologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Terapeutisk radiologi eller strålebehandling

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Strahlentherapie 

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Oncología radioterápica

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Oncologie radiothérapique

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiotherapy

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Radioterapia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiothérapie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiotherapie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Strahlentherapie/Radioonkologie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Radioterapia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Syöpätaudit / cancersjukdomar

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Tumörsjukdomar (allmän onkologi)

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Clinical oncology

Medizinische Biologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Biologie clinique/klinische biologie

Danmark

Deutschland 

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Análisis clínicos

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Biologie médicale

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Patologia clinica

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Biologie clinique

Nederland

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Medizinische Biologie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Patologia clínica

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom

Biologische Hämatologie
Mindestdauer der fachärztlicen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Hématologie

Ireland

Italia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Hématologie biologique

Nederland

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Hematologia clínica

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom 

Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk mikrobiologi

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Microbiología y parasitología

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Microbiology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Microbiologia e virologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Microbiologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Medische microbiologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Hygiene und Mikrobiologie

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kliininen mikrobiologia / klinisk mikrobiologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk bakteriologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Medical microbiology and virology

Medizinische und chemische Labordiagnostik
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk biokemi

Deutschland

España
Bioquímica clínica

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Chemical pathology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Biochimica clinica

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chimie biologique

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinische chemie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Medizinische und chemische Labordiagnostik

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kliininen kemia / klinisk kemi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk kemi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Chemical pathology

Immunologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Immunología

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Clinical immunology

Italia

Luxembourg

Nederland

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Immunologie

Portugal

Suomi/Finland

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk immunologi

United Kingdom
Immunology 

Plastische Chirurgie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie plastique, reconstructrice et esthétique/plastische, reconstructieve en esthetische heelkunde

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Plastikkirurgi

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Plastische Chirurgie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirugía plástica y reparadora

France
Chirurgie plastique, reconstructrice et esthétique

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Plastic surgery

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgia plastica e ricostruttiva

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie plastique

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Plastische chirurgie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Plastische Chirurgie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirurgia plástica e reconstrutiva

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Plastiikkakirurgia / plastikkirurgi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Plastikkirurgi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Plastic surgery

Thoraxchirurgie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie thoracique/heelkunde op de thorax

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Thoraxkirurgi eller brysthulens kirurgiske sygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Herzchirurgie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirugía torácica

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie thoracique et cardiovasculaire

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Thoracic surgery

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgia toracica

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie thoracique

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardio-thoracale chirurgie

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirurgia cardiotorácica

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Sydän-ja rintaelinkirurgia / hjärt- och thoraxkirurgi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Thoraxkirurgi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardo-thoracic surgery

Kinderchirurgie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kinderchirurgie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirugía pediátrica

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie infantile

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Paediatric surgery

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgia pediatrica

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie pédiatrique

Nederland

Österreich

Titel des Befähigungsnachweises:
Kinderchirurgie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirurgia pediátrica

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Lastenkirurgia / barnkirurgi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Barn- och ungdomskirurgi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Paediatric surgery

Gefäßchirurgie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie des vaisseaux/bloedvatenheelkunde

Danmark

Deutschland 

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Angiología y cirugía vascular

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie vasculaire

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgia vascolare

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie vasculaire

Nederland

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirurgia vascular

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Verisuonikirurgia / kärlkirurgi

Sverige

United Kingdom 

Kardiologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardiologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Kardiologi

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardiología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Pathologie cardio-vasculaire

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardiology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardiologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardiologie et angiologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardiologie

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardiologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kardiologia / kardiologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Kardiologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Cardiology

Gastroenterologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastro-entérologie/gastroenterologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicinsk gastroenterologi eller medicinske mave-tarm-sygdomme

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Aparato digestivo

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastro-entérologie et hépatologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastro-enterology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastroenterologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastro-entérologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastro-enterologie

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastrenterologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastroenterologia / gastroenterologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicinsk gastroenterologi och hepatologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastro-enterology

Rheumatologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Rhumatologie/reumatologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Reumatologi

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Reumatología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Rhumatologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Rheumatology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Reumatologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Rhumatologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Reumatologie

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Reumatologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Reumatologia / reumatologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Reumatologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Rheumatology

Allgemeine Hämatologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España
Hematología y hemoterapia

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Haematology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Ematologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Hématologie

Nederland

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Imuno-hemoterapia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kliininen hematologia / klinisk hematologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Hematologi

United Kingdom 

Endokrinologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Endocrinología y nutrición

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Endocrinologie, maladies métaboliques

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Endocrinology and diabetes mellitus

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Endocrinologia e malattie del ricambio

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Endocrinologie, maladies du métabolisme et de la nutrition

Nederland

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Endocrinologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Endokrinologia / endokrinologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Endokrina sjukdomar

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Endocrinology and diabetes mellitus

Physiotherapie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine physique et réadaptation/fysische geneeskunde en revalidatie

Danmark

Deutschland
Physikalische und Rehabilitative Medizin

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Rehabilitación

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Rééducation et réadaptation fonctionnelles

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina fisica e riabilitazione

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Rééducation et réadaptation fonctionnelles

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Revalidatiegeneeskunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Physikalische Medizin

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Fisiatria ou Medicina física e de reabilitação

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Fysiatria / fysiatri

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Rehabiliteringsmedicin

United Kingdom 

Stomatologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Estomatología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Stomatologie

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Odontostomatologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Stomatologie

Nederland

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Estomatologia

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom

Neuropsychiatrie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Neuropsychiatrie

Danmark

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Nervenheilkunde (Neurologie und Psychiatrie)

España

France
Neuropsychiatrie

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Neuropsichiatria

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Neuropsychiatrie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Zenuw- en zielsziekten

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurologie und Psychiatrie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom 

Haut- und Geschlechtskrankheiten
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermato-vénéréologie/dermato-venerologie

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermato-venerologi eller hud- og kønssygdomme

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Haut- und Geschlechtskrankheiten

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermatología médico-quirúrgica y venereología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermatologie et vénéréologie

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermatologia e venerologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermato-vénéréologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermatologie en venerologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Haut- und Geschlechtskrankheiten

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermatovenereologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Ihotaudit ja allergologia / hudsjukdomar och allergologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Hud- och könssjukdomar

United Kingdom

Hautkrankheiten
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermatology

Italia

Luxembourg

Nederland

Österreich

Portugal

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Dermatology

Geschlechtskrankheiten
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Venereology

Italia

Luxembourg

Nederland

Österreich

Portugal

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Genito-urinary medicine

Radiologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

Radiologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Electrorradiología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Electro-radiologie

Ireland

Italia

Radiologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Électroradiologie

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiologie

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiologie

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Radiologia

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom

Tropenmedizin
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Tropical medicine

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina tropicale

Luxembourg

Nederland

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Spezifische Prophylaxe und Tropenhygiene

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina tropical

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Tropical medicine

Kinder- und Jugendpsychiatrie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Børne- og ungdomspsykiatri

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 

España

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Pédo-psychiatrie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Child and adolescent psychiatry

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Neuropsichiatria infantile

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Psychiatrie infantile

Nederland

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Pedopsiquiatria

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Lastenpsykiatria / barnpsykiatri

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Barn- och ungdomspsykiatri

United Kingdom

Geriatrie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Geriatría

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Geriatrics

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Geriatria

Luxembourg

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinische geriatrie

Österreich

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Geriatria / geriatri

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Geriatrik

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Geriatrics

Nierenkrankheiten
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Nefrologi eller medicinske nyresygdomme

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Nefrología

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Néphrologie

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Nephrology

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Nefrologia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Néphrologie

Nederland

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Nefrologia

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Nefrologia / nefrologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicinska njursjukdomar (nefrologi)

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Renal medicine

Ansteckende Krankheiten
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Communicable diseases

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Malattie infettive

Luxembourg

Nederland

Österreich

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Infektiosairaudet / infektionssjukdomar

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Infektionssjukdomar

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Infectious diseases

Öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Samfundsmedicin

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Öffentliches Gesundheitswesen

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina preventiva y salud pública

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Santé publique et médecine sociale

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Community medicine

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Igiene e medicina sociale

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Santé publique

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Maatschappij en gezondheid

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Sozialmedizin

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Terveydenhuolto / hälsovård

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Socialmedicin

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Public health medicine 

Pharmakologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk farmakologi

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Pharmakologie und Toxikologie

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Farmacología clínica

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Clinical pharmacology and therapeutics

Italia

Luxembourg

Nederland

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Pharmakologie und Toxikologie

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kliininen farmakologia ja lääkehoito / klinisk farmakologi och läkemedelsbehandling

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk farmakologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Clinical pharmacology and therapeutics 

Arbeitsmedizin
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine du travail/arbeidsgeneeskunde

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Arbejdsmedicin

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Arbeitsmedizin

España

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine du travail

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Occupational medicine

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina del lavoro

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine du travail

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Arbeid en gezondheid, bedrijfsgeneeskunde
Arbeid en gezondheid, verzekeringsgeneeskunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Arbeits- und Betriebsmedizin

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina do trabalho

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Työterveyshuolto / företagshälsovård

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Yrkes- och miljömedicin

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Occupational medicine 

Allergologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 3 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Alergología

France

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Allergologia ed immunologia clinica

Luxembourg

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Allergologie en inwendige geneeskunde

Österreich

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Imuno-alergologia

Suomi/Finland

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Allergisjukdomar

United Kingdom

Gastroenterologische Chirurgie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie abdominale/heelkunde op het abdomen

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Kirurgisk gastroenterologi eller kirurgiske mave-tarm-sygdomme

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirugía del aparato digestivo

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie viscérale et digestive

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgia dell'apparato digestivo

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie gastro-entérologique

Nederland

Österreich

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Gastroenterologinen kirurgia / gastroenterologisk kirurgi

Sverige

United Kingdom

Nuklearmedizin
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine nucléaire/nucleaire geneeskunde

Danmark

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Nuklerarmedizin 

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina nuclear

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine nucléaire

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina nucleare

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Médecine nucléaire

Nederland
Titel des Befähigungsnachweises:
Nucleaire geneeskunde

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Nuklearmedizin

Portugal
Titel des Befähigungsnachweises:
Medicina nuclear

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kliininen fysiologia ja isotooppilääketiede / klinisk fysiologi och nukleärmedicin

Sverige

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Nuclear medicine

Unfall- und Notfallmedizin
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Accident and emergency medicine

Italia

Luxembourg

Nederland

Österreich

Portugal

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Accident and emergency medicine 

Klinische Neurophysiologie
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk neurofysiologi

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurofisiología clínica

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Neurophysiology

Italia

Luxembourg

Nederland

Österreich

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Kliininen neurofysiologia / klinisk neurofysiologi

Sverige
Titel des Befähigungsnachweises:
Klinisk neurofysiologi

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Clinical neurophysiology

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie (Grundausbildung des Arztes)
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 5 Jahre

Belgique/België/Belgien

Danmark

Deutschland

España
Titel des Befähigungsnachweises:
Cirugía oral y maxilofacial

France
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie maxillo-faciale et stomatologie

Ireland

Italia
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgia maxillo-facciale

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie maxillo-faciale

Nederland

Österreich
Titel des Befähigungsnachweises:
Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Portugal

Suomi/Finland

Sverige

United Kingdom

Zahn-, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Grundausbildung des Arztes und des Zahnarztes)
Mindestdauer der fachärztlichen Weiterbildung: 4 Jahre

Belgique/België/Belgien
Titel des Befähigungsnachweises:
Stomatologie et chirurgie orale et maxillo-faciale/stomatologie en mond-, kaak- en aangezichtschirurgie

Danmark

Deutschland
Titel des Befähigungsnachweises:
Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

España

France

Ireland
Titel des Befähigungsnachweises:
Oral and maxillo-facial surgery

Italia

Luxembourg
Titel des Befähigungsnachweises:
Chirurgie dentaire, orale et maxillo-faciale

Nederland

Österreich

Portugal

Suomi/Finland
Titel des Befähigungsnachweises:
Suu- ja leukakirurgia / oral och maxillofacial kirurgi

Sverige

United Kingdom
Titel des Befähigungsnachweises:
Oral and maxillo-facial surgery